zuFussTour – eine Zeitreise in den Kalten Krieg

Kurzinfo für Eilige
Öffnungszeiten: Täglich 8-22 Uhr nach Anmeldung/Reservation. 
Dauer: 2 Stunden
Kosten inkl. 8% MWSt.:
> Schulklassen Kanton Luzern (Halbtax-Angebot!): 155.- statt 310.-/Führung*
* Berufsfachschulklassen: für max. 40 Schulklassen pro Kalenderjahr
* Sek I-Schulklassen: für max. 20 Schulklassen pro Schuljahr
   –> Leider ist das Sek-Kontingent für das laufende Schuljahr bereits erschöpft:
        Kosten für Sek-Klassen bis Sommer 2017: CHF 280.-/Führung & Gruppe
        Sie haben aber die Möglichkeit den Bunker mit Ihrer Klasse im Angebot
       FotoWorkshop zu erleben (Kosten: CHF 155.-/ins. 3.5 h, davon 1h Führung)

* Gymnasialklassen: für max. 15 Schulklassen pro Kalenderjahr
> Schulklassen ausserkantonal/Privatschulen: CHF 280.-/Führung & Gruppe
Gruppengrösse: Pro Gruppe max. 24 Pers. / max. 3 Gruppen gleichzeitig möglich (72 P.)
Treffpunkt: 5 Minuten vor der Führung beim Eingang zum Bunker /> Lageplan (PDF)
Reservation: Mindestens 14 Tage im Voraus mit > Reservationsformular
Material für Lehrpersonen: umfangreicher Info- und Materialteil auf unserer > CD-Rom
Infoblatt: Das Wichtigste in Kürze ausdrucken > Infoblatt zuFussTour Schulen (PDF)

Inhaltliche Schwerpunkte bei Schulklassenführungen
Auf dem zweistündigen, geführten Rundgang erhält die Gruppe auf 15 Stationen Einblick in die Umsetzung des nationalen Zivilschutzkonzeptes von 1971. Die Bedrohungswahr-nehmung des Kleinstaates Schweiz zwischen Ost und West und die global vorherrschenden Atomangst kommen dabei ebenso zur Sprache, wie die in der Anlage realisierten technischen Höchstleistungen und die offensichtlichen Grenzen dieses Riesenprojekts. Zudem soll ein Einblick in die Redimensionierung und Umnutzung der Anlage gegeben werden, welche in den Jahren 2006-2008 realisiert wurde. Thematisiert werden in etwa der Mentalitätswechsel seit dem Mauerfall von 1989 und die Sammelarrestzellen für max. 300 Personen der Luzerner Polizei in den ehemaligen Räumen des Notspitals.

Anfahrt
Bus Nr. 10 ab Bahnhof Luzern Richtung Obergütsch, Bushaltestelle Berglistrasse.
1 Minute zu Fuss bis zum Eingang der Zivilschutzanlage – der Weg ist ausgeschildert!
Busfahrplan

Leitung der Führungen
Ausgebildete Führungsleute (vorwiegend Historikerinnen und Historiker, sowie Studierende der Geschichte oder an der PH Luzern).

Vor- und Nachbereitung
Für Lehrpersonen steht eine spezielle CD-Rom mit umfangreichem Info- und Materialteil zum Kauf zur Verfügung. Vor Ort kaufen oder per E-Mail bestellen.

Weitere Fragen
Nehmen Sie mit Zora Schelbert Kontakt auf: zora.schelbert@unterirdisch-ueberleben.ch oder Telefon 041 310 01 07 (Telefonbeantworter!).