For frequently asked questions (FAQs) in English, please scroll down.

Häufig gestellte Fragen

Wieso erhalte ich keine Antwort?
Anfragen und Buchungen werden i.d.R. innerhalb von 2-3 Arbeitstagen bearbeitet. Wenn Sie in diesem Zeitraum keine Antwort erhalten, prüfen Sie bitte Ihren Spamordner.

Wann ist die Zivilschutzanlage geöffnet?
Für die Besichtigung der Zivilschutzanlage ist eine Anmeldung für eine private oder öffentliche Führung erforderlich. Rundgänge sind grundsätzlich täglich möglich, von 8-22 Uhr, auf Anfrage. Je nach Art der Führung sind Einschränkungen zu beachten.

Kann ich die Anlage «auf eigene Faust» besuchen?
Nein. Die Anlage ist nur in Begleitung eines Guides zugänglich. Zudem müssen Gäste aufgrund feuerpolizeilicher Vorschriften während des gesamten Aufenthalts begleitet werden.

Können wir die Dauer unserer Führung kürzen?
Eine zeitliche Kürzung ist aufgrund der Gebäudegrösse und der damit verbundenen Laufwege auf 90 Minuten möglich. Der Preis bleibt derselbe.

Erhalten kleine Gruppen einen Kleingruppenrabatt?
Nein. Einzelpersonen und kleinen Gruppen empfehlen wir die Teilnahme an einer öffentlichen Führung.

Kann die Führung mit einem Apéro oder Imbiss kombiniert werden?
In der Anlage dürfen weder Getränke noch Essen serviert werden. Informationen zu externen Gastro-Angeboten gibt es hier.

Kann ich die Anlage vor dem Besuch mit meiner Gruppe rekognoszieren?
Ja, jedoch ist auch ein solcher Besuch kostenpflichtig. Dies, da die Anlage nur in Begleitung eines Guides zugänglich ist und Gäste aufgrund feuerpolizeilicher Vorschriften während des gesamten Aufenthalts begleitet werden müssen.

Gibt es bezüglich Gruppengrösse eine Unter-oder Obergrenze?
Die Preise für private Führungen sind Pauschalpreise, deshalb gibt es keine Mindestteilnehmerzahl. Die maximale Gruppengrösse unterscheidet sich je nach Art der Führung (Sicherheits- und/oder personelle Gründe). Die jeweilige Begrenzung entnehmen Sie der Führungsbeschreibung.

Sind bestimmte gesundheitliche Voraussetzungen zu beachten?
Teilnehmende müssen grundsätzlich gut zu Fuss sein, da der Rundgang viel Laufarbeit verlangt. Das Gebäude ist 20 m hoch und 36 m lang; insgesamt sind 7 Stockwerke zu überwinden, hoch und runter. Die Etagen sind durch eher steile Treppen und/oder Rampen verbunden. Zwischendurch bieten sich jedoch immer wieder Sitzgelegenheiten zum Verschnaufen an. Für Personen, die an Klaustrophobie leiden, ist die Führung nicht geeignet.

Ist die Zivilschutzanlage rollstuhl- oder kinderwagengängig?
Die Anlage ist grundsätzlich nicht rollstuhl-/kinderwagengängig. Steile Rampen und/oder Treppen verhindern die freie Fahrt. Nach Absprache mit «unterirdisch überleben» sind bei privaten Führungen im Einzelfall Ausnahmen möglich.

Gibt es eine Altersempfehlung oder eine Altersbeschränkung?
Führungen durch die Zivilschutzanlage Sonnenberg sind ab 13 Jahren geeignet. 
Bei öffentlichen Führungen beträgt das Mindestalter 13 Jahre; jüngere Teilnehmende – auch Babys – sind aus Rücksicht auf andere Teilnehmende nicht zugelassen. 
Bei privaten Führungen ist kein Mindestalter zu beachten. Achtung, die Anlage ist nicht kinderwagengängig.

Sind bei minderjährigen Teilnehmenden Begleitpersonen erforderlich?
Teilnehmende unter 13 Jahren müssen von Erwachsenen begleitet werden. Pro 11 Personen, die jünger als 13 Jahre sind, ist mindestens eine erwachsene Begleitperson erforderlich. Auf Anfrage und falls verfügbar, stellt «unterirdisch überleben» eine erwachsene Begleitperson zur Verfügung. Diese Dienstleistung ist kostenpflichtig.

Birgt der Rundgang Verletzungsgefahren?
Bei gegebener Vorsicht ist das Verletzungsrisiko gering. Im Eingangsstollen gibt es eine Rinne, die zur Stolperfalle werden kann. In den Sommermonaten kann der Stollen stellenweise auch rutschig sein. In der Anlage selbst stellen niedrig hängende Vorrichtungen die grösste Verletzungsgefahr dar. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden. «unterirdisch überleben» lehnt jede Haftung ab.

Ist eine spezielle Kleidung erforderlich?
Die Temperaturen in der Anlage schwanken je nach Jahreszeit. In den Sommermonaten empfehlen wir, einen Pullover oder eine leichte Jacke mitzubringen. Das Schuhwerk sollte der Dauer des Rundgangs angepasst sein (z.B. keine Absätze oder Flip-Flops).

Gibt es in der Anlage eine Toilette?
Ja. Auf Wunsch erfolgt zu Beginn oder am Schluss des Rundgangs ein Toilettenstopp. Vor dem Eingang der Anlage steht zudem eine mobile Toilettenkabine für die Nutzung vor/nach Führungen (nur Mai – September).

Gibt es eine Garderobe?
Persönliche Gegenstände können während des Rundgangs auf eigenes Risiko in der Anlage deponiert werden. Für Verluste oder Schäden übernimmt «unterirdisch überleben» keine Haftung.

Ist Fotografieren und Filmen in der Zivilschutzanlage erlaubt?
Ja, Fotografieren und Filmen sind grundsätzlich erlaubt. Beachten Sie die Persönlichkeitsrechte der übrigen Gäste.

Wo befindet sich die Zivilschutzanlage Sonnenberg?
Wie reise ich mit ÖV an?
Gibt es vor der Zivilschutzanlage Parkplätze?
Kann unser Car in der Nähe parkieren?

Antworten auf diese Fragen finden Sie hier (Abschnitt «Standort und Anreise»).

Vermissen Sie eine Antwort?

Kontaktieren Sie uns gerne.

Frequently Asked Questions

Why am I not getting an answer?
Enquiries and bookings are normally processed within 2-3 business days. If you don’t hear from us by then, please check your spam folder.

When are you open?
Visits are only possible with prior booking. You can either join a public tour or book your own private guided tour. Generally, we are available daily on request (8 am – 10 pm). For details, have a look at the tour descriptions on page ″Führungen″.

Can I visit without a guide?
No. Access to the shelter is only possible with a guide. Also, visitors must be accompanied at all times due to safety regulations imposed by authorities.

Can we get a discount if we are just a small group?
No. Individual participants and small groups are recommended to participate in a public tour instead (per person price).

Is it possible to have a drink or a bite to eat at the shelter?
No. We are not allowed to serve any food or beverages inside the shelter.

Can we arrange a pre-visit before I visit with my group? 
Yes, but any kind of visit is subject to costs. This is due to the facts that access is only possible with a guide and that visitors must be accompanied at all times (safety regulations imposed by authorities).

Is group size limited?
Public tours in English only run if the minimum number of 10 participants is reached. For private tours, there is no minimum number. Due to safety regulations, one guide is allowed to accompany a maximum of 24 persons on a tour. Generally, only one tour in English can run at a time. 

Are there any health requirements?
Participants must be good walkers. The tour is strenuous physically as it involves a great deal of walking, including steep ramps and stairs (7 levels up and down). Every now and then you will be able to sit down and catch your breath. The tour is not suitable for people suffering from severe claustrophobia.

Is the tour wheelchair and baby stroller accessible?
No, access with a wheelchair or baby stroller is not possible.

Is there an age recommendation or restriction?
Guided tours of the Sonnenberg shelter are appropriate for visitors aged 13 and older.
On public tours, the minimum age is 13. Children aged 12 and younger – babies included – are not permitted out of consideration of other participants. 
For private tours, there is no minimum age.

Do underage participants need a chaperone?
Participants younger than 13 y/a must be accompanied by adults. Per every 11 participants up to the age of 12, at least one adult chaperone is required. Upon request and if available, ″unterirdisch überleben″ will provide an adult accompanying person. This service is subject to costs.

Is there a risk of injury?
Injuries can easily be avoided if you pay attention to where you are going. Along the entrance tunnel, there is a gutter that may become a tripping hazard. During summer, certain parts of the tunnel can get slippery as well. Inside the shelter, low-hanging obstacles are the biggest risk of injury. 
Involvement in any activity is done at the participant’s own risk. Insurance is the participant’s own responsibility. ″unterirdisch überleben″ does not accept any form of liability whatsoever.

What should I wear?
Temperatures in the shelter vary according to seasonal changes. During summer, visitors are recommended to bring a light sweater or jacket. Footwear should be appropriate to the duration of the tour (e.g. no heels or flip-flops).

Are there any restrooms?
Yes. Toilets inside the shelter can be used at the beginning or end of your tour. Between May and September, there is also a mobile toilet in front of the entrance for use before/after guided tours.

Is there a cloakroom or somewhere safe to leave bags?
Personal belongings can be left, at owner’s risk, in a designated area of the shelter. ″unterirdisch überleben″ does not accept any form of liability whatsoever, especially for loss of or damage to personal property.

Am I allowed to take photos and videos?
Yes, photography and filming are permitted as long as other participants’ privacy is respected.

What is the address of the Sonnenberg shelter?
H
ow do I get there by public transport?
Where can I park my car?
Where can we park our coach?

For answers to these questions, please read here (section ″How to find us″).

Have a question?

Don’t hesitate to contact us.